Neubau Wohnungen

Status //

Studie, 2019-2020

Ort //

Bad Zwischenahn, D

Projekttyp //

Alles, Wohnen

Fläche //

2.800 m²

Auftraggeber //

Kuhlmann Bauunternehmen GmbH & Co KG
Der denkmalgeschützte Wasserturm in Bad Zwischenahn soll saniert und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Der in direkter Nähe zum Zwischenahner Meer befindliche Turm wurde von Fritz Höger in den 1930er Jahren entworfen.

Die Ausschreibung zur Veräußerung des Grundstückes sieht verschiedene Bedingungen vor. Unter anderem soll vom parkähnlichen Grundstück wenig Fläche versiegelt werden, außerdem müsse der Turm denkmalgerecht saniert und die Aussichtsplattform erhalten werden.

Der Bestandsturm soll als Tourismuszentrale, sowie für Veranstaltungen und Ausstellungen genutzt werden. Der Entwurf von neun grad architektur sieht einen weiteren Turm mit neun hochwertigen Wohnungen vor. Die Architektursprache zeigt sich einerseits markant und selbstbewusst, andererseits demütig gegenüber dem vorhandenen Turm. Das Ziel ist eine starke Ensemblewirkung zu schaffen, um den Wert des vorhandenen Baudenkmals zu steigern.:

Der Neubau bleibt mit einer Gesamthöhe deutlich unter der des Bestandsturmes.

Der Högerturm erhält seine Eleganz durch eine „Verjüngung“ seiner Kompaktheit nach oben. Der Neubau reagiert mit einer selbstbewussten rundlichen Form, die dem eckigen Turm – mit gebührendem Abstand – als Pendant an die Seite gestellt wird.

Gestalterische Bezüge werden hergestellt, indem die Struktur und Ausrichtung dem Högerturm angepasst wird. Die Eingangsansicht adaptiert vorhandene Gestaltungselemente wie: Eingangsüberdachung, vertikale Fensterfuge, Klinkerornamentik, Materialwahl. Die lammellenartig ausgearbeitete Fassade der beiden oberen Geschosse ist durch technische Bauten des Klinkerexpressionismus inspiriert und mutet zugleich einen klassischen Gebäudeabschluss an.