1/3
2/3
3/3
Zum Seitenanfang >

Neubau Stadtteilzentrum

Status //

Wettbewerb, 2016

Ort //

Bremen, D

Projekttyp //

Alles, Gewerbe

Fläche //

4.300 m²

Auftraggeber //

J. Bünting Beteiligungs AG

Das Planungsgebiet liegt im Stadtteil Oberneuland. Der sehr dörflich anmutende Stadtteil von Bremen ist geprägt durch große alte Baumbestände und altehrwürdige Gebäude.

In der Zukunftswerkstatt von Oberneuland wurde von der Bevölkerung der Wunsch nach einer Ortsmitte geäußert, die Raum für Begegnungen schafft.

Dieser Wunsch wird im Entwurf aufgegriffen. In der Mitte des Baufelds liegt ein urbaner Platz, der zum Verweilen einlädt. Gefasst wird dieser durch drei Baukörper. Es entsteht ein Zentrum für den täglichen Bedarf, mit einem Vollversorgungsmarkt, kleineren ergänzenden Gewerbeeinheiten, einer gastronomische Nutzung und einem dem Vollversorger angegliederten Bäcker mit Café.

Der Platz soll den Oberneuländern Raum bieten für Veranstaltungen wie Flohmärkte, Stadtteilfeste und den gewünschten Wochenmarkt.

Der Marktplatz baut eine Verbindungsachse zum Bahnhofareal auf. Der Blick richtet sich auf vier mächtige alte Bäume. Durch die Bezüge in das angrenzende Gebiet soll eine weitere städtebauliche Entwicklung des Areals angeregt werden.

Die Lage und Gestalt der Gebäude orientieren sich an ihrer Umgebung. Im näheren Umfeld des Planungsgebietes wechseln sich giebel- und traufständige Gebäude ab. Diese bauliche Form wird aufgenommen.