Neubau Geschäftshäuser

Status //

Studie, 2016

Ort //

Oldenburg, D

Projekttyp //

Alles, Gewerbe, Wohnen

Fläche //

ca. 5.700 m²

Auftraggeber //

LIST Gruppe
Eine Fläche mit abgängiger Bausubstanz in der Oldenburger Fußgängerzone sollte entwickelt werden: im Erdgeschoss waren Einzelhandelsflächen geplant, in den Obergeschossen Flächen für ein 3-Sterne Hotel. neun grad architektur wurde für eine entsprechende Studie beauftragt.

Auf Grund des historischen Stadtgrundrisses nimmt die Architektur Rücksicht auf die ursprüngliche Parzellierung und dem gegebenen Wechsel von trauf- und giebelständigen Gebäuden. Die Gliederung und die Proportion der Fassaden bzw. Fassadenöffnungen nehmen Bezug zu den Nachbargebäuden.

Hinter den kleinteilig wirkenden Fassaden befindet sich funktional ein großer Hotelbetrieb. Daher war es wichtig, dass sich die Fassaden einerseits unterordnen, andererseits eine kräftige Einheit bilden.